Die Fraktionen CDU und Bündnis haben beantragt, die Themen

  1. Stand der Planung und Umsetzung von Baugebieten in der Gemeinde Harsum
  2. Sachstand und zeitliche Perspektiven der investiven Maßnahmen des Haushaltsplans 2022

auf die Tagesordnung des Bau-, Umwelt- und Gemeindeentwicklungsausschusses am 21.06.2022 zu nehmen. Hier für sie zur Begründung aus, dass sie die Planung und Umsetzung weiterer Baugebiete für die Gemeinde Harsum als wichtige Projekte ansehen. Der Abschluss der Planung des Baugebiets “An der Filderkoppel” hat sich deutlich verzögert. Diese Verzögerung führt aufgrund der aktuellen Entwicklung sowohl für die Bauwilligen als auch für die Gemeinde Harsum zu deutlich höheren finanziellen Belastungen. Ferner gibt es eine erhebliche Nachfrage nach weiteren Bauplätzen in der Gemeinde Harsum. Diese sollte durch weitere Baugebiete befriedigt werden. Da der aktuelle Sachstand insoweit nicht bekannt ist, halten die Fraktionen es für erforderlich, den Gemeinderat entsprechend zu folgenden Planungen zu informieren:

– Baugebiet An der Filderkoppel Borsum
– Baugebiet Hönnersum
– Baugebiet Hüddessum Süd
– Baugebiet Adlum
– Baugebiet Asel
– Ggfs. weitere Planungen

Wie in den Vorjahren ist der Haushaltsplan frühzeitig verabschiedet worden, um eine zügige Umsetzung der veranschlagten investiven Maßnahmen zu ermöglichen. Die bisherigen Verzögerungen der bereits in den letzten Jahren veranschlagten Maßnahmen dürften jetzt leider zu deutlichen Kostensteigerungen führen. Sie halten es deshalb für erforderlich, einen aktuellen Überblick über den Sachstand und die zeitlichen Perspektiven der investiven Maßnahmen des Haushaltsplans 2022 zu gewinnen und bitten darum, entsprechend zu informieren.

Zusätzlich zum reinen Informationsgehalt möchten die Fraktionen einen inhaltlichen Ausgangspunkt für eine frühe Diskussion über den Haushalt 2023 schaffen, dies auch vor dem Hintergrund der verwaltungsseitig vorgetragenen personellen Herausforderungen.