Nach erfolgtem Straßenausbau befindet sich die Straße „Am Kirschgarten” in einem sehr an-sehnlichen Zustand und die Anwohner wären mit der Art und Weise der Ausführung rundum zufrieden, wenn es nicht einige Probleme mit der eingebauten Grünfläche geben würde. Die-se Fläche musste aufgrund der Förderung der Dorferneuerung dort entstehen und auch hier gibt es keine grundsätzlichen Widerstände der Anwohner.
Allerdings führt die Größe und Ausstattung der Fläche zu mehreren Problemen, für die unmittelbaren Anwohner und die Befahrbarkeit im Wendehammer, der um diese Grünfläche besteht. Das Ein- und Ausfahren von den Grundstücken ist teilweise recht schwierig und größere Fahrzeuge haben im unteren Wendebereich erhebliche Probleme, wenn dort rechtmäßig geparkt wird.
Die Grünfläche ist handwerklich schlecht angelegt und im Grunde keine Grünfläche. Der gepflanzte Baum ist nicht angegangen oder bereits abgestorben.
Die Unabhängigen haben daher darum gebeten, dass die Verwaltung zum Sachstand Stellung bezieht und ggf. schon im Vorfeld Lösungsvorschläge vorträgt. In der Ausschusssitzung am 11.10.2021 sagte die Verwaltung zu, mit den Anwohnern zu sprechen und die örtlichen Gegebenheiten in Augenschein zu nehmen.

Der Antrag steht hier zum download bereit.